Was ist ein Generikum?

Generisch: Generikum (Plural Generika) bezeichnet man ein Arzneimittel, das eine wirkstoffgleiche Kopie eines bereits unter einem Markennamen auf dem Markt befindlichen Medikaments ist. Von diesem Originalprüparat kann sich das Generikum bezüglich enthaltenen Hilfsstoffen und Herstellungstechnologie unterscheiden.

Viagra: Viagra regt die Durchblutung des Penis (Musculus ischiocavernosus) an! (den Durchfluss) BLUT Blutdrucksenkend stimuliert das Herz (Kardia)! (Die Pump-rate) BLUT Das Blutdrucksenkende Mittel sagt dem Gehirn, Die Pumpe erzeugt zu viel Druck, Viagra Sagt dem Gehirn, dass der Penis eine hhere Durchblutung braucht! Der Musculus erektus sorgt dann dafr das sich das Blut im Penis staut. Regt bei Frauen auch den Kitzler(Klitoris) an!

Unterscheidet sich ein Generikum von einem Markenmedikament?

Eigentlich nicht. Aber natürlich gibt es einen Unterschied. Um die Unterschiede deutlicher aufzuzeigen, haben wir eine Tabelle erstellt:Sie hier

Brauchen Sie Hilfe?

Live Untersttzung

Klicken Sie hier zu sprechen

Schnellsuche

Viagra

Sildenafil Citrate: Dosierung - 25mg,50mg,100mg

viagra blister

Levitra

Vardenafil: Dosierung - 5mg,10mg,20mg

levitra blister

Cialis

Tadalafil: Dosierung - 2.5mg,5mg,10mg,20mg

cialis blister

Kauf Viagra: Viagra (Sildenafil) ist eine PDE5-Hemmer. Es wirkt vasodilatatorisch, insbesondere auf genitale und pulmonale Gefe. Letzteres sorgt dafr dass das Zeug auch zunehmend fr den Einsatz bei pulmonaler Hypertension (Hochdruck im Lungenkreislauf) diskutiert wird. Weiterhin wirkt es leicht vasodilatatorisch im gesamten Krper -> Blutdruckabfall. Das ganze ist nicht ungefhrlich, es gibt zahlreiche Todesflle durch Sildenafil, insbesondere wenn von lteren herzkranken Leuten benutzt, die das dann noch unwissend mit NO-Donatoren (Nitraten, Molsidomin usw.) - also ihrer normalen Medikation - kombinieren und sich dann ins Kreislaufversagen korpulieren. Ach ja, bei der Frau, naja, die extragenitalen Wirkungen sind die gleichen, genital wird vermutlich die Clitoris bei der Kohabitation strker anschwellen.

Warum sind Generika günstiger als die Markenmedikamente?

Die Hauptursache für die niedrigeren Preise bei Generika ist, dass die Herstellung mit weniger Kosten verbunden ist und somit können sie für einen günstigeren Preis angeboten werden.

Hersteller von Generika sind im Großen und Ganzen fühig, sich folgende Kosten, die der Hersteller der Markenmedikamente auf sich nehmen muss, zu ersparen:

(1) Kosten, die mit der Forschung und Entwicklung des Medikaments zusammenhüngen;

(2) Kosten, die mit der behördlichen Zulassung verbunden sind (z. B. das Prüfen der Sicherheit und Wirkungskraft eines Medikaments; und

(3)Kosten für das Absatzwesen

Erstens nehmen Hersteller von Generika keine Forschungs- und Entwicklungskosten auf sich und rekonstruieren bereits existierende Markenmedikamente, um gleichwertige Ausführungen herzustellen.

Zweitens sparen sich die Hersteller von Generika die Kosten für die Erprobung der Sicherheit und Effizienz durch klinische Tests und müssen stattdessen die Bioequivalenz zum bereits existierenden Markenmedikament überprüfen.

Drittens profitieren diese Firmen von der großen Hilfe des Marketings und der Bewerbung des Innovatormedikaments. Das Markenmedikament muss sich vor den Augen des Kunden unter Beweis stellen, was das Generikum nicht muss. Das Medikament, das Hersteller von Generika verkaufen, war bereits Jahrzehnte lang auf dem Markt und muss nicht zusützlich beworben werden. Aus dem Gleichen Grund vergeben die Hersteller von Generika keine Proben um das Medikament anzupreisen. Die bedeutungsvollen Forschungs-, Entwicklungs- und Marketingkosten, die für große Pharmakonzerne anfallen, sind oft der Grund für den Hohen Preis neuer Medikamente. Sie erhoffen sich dadurch die Deckung dieser Kosten, bevor das Patent abgelaufen ist. Hersteller von Generika müssen diese Kosten nicht auf sich nehmen und die für die überprüfung der Bioequivalenz sind verhültnismüßig gering, weshalb diese Firmen im Stande sind, bedeutend geringer Preise zu erheben.

Von wo aus werden die angebotenen Medikamente versendet?

Die von uns angebotenen Medikamente werden von einem indischen Hersteller produziert. Um zu gewührleisten, dass unsere gesamten Produkte ab Lager verfügbar sind, werden die Bestellungen direkt von unserem Hersteller versandt. Normalerweise dauert es ungeführ zwei Wochen, bis die Bestellung ausgeliefert wurde. In Ausnahmefüllen kann die Durchlaufzeit auch drei Wochen betragen.

Sind die Medikamente von den Behörden freigegeben?

Da unsere Medikamente in Indien hergestellt werden, unterliegen Sie der überwachung der indischen Behörden. Unsere Medikamentenhersteller führen eine Reihe an Tests durch, sowohl wührend der Produktion als auch danach, um aufzuzeigen, dass das Medikament allen Ansprüchen gerecht wird.